18-300mm

For the two of us home isn't a place. It's a person. And we are finally home.

Little cabin in the wood

Mit dem Nachtzug, indem bereits eine Wolldecke, Schlafmaske, Oropax und Steckdosen inklusive Wifi für uns bereitliegen, erreichen wir schließlich um zwei Uhr nachts Neslandsvatn. Damit wir auch nicht unsere Ausstiegsstelle verpassen, geht der nette Schaffner durch die Abteile und weckt die Reisenden sanft auf.  Turid, unsere Gastgeberin ist schon im Schlafanzug unterwegs und holt uns vom Bahnhof ab. Und auch Dave und ich sehnen uns nach unseren Schlafanzügen und dem ersten Bett seit zwei Wochen. Durch dichte Wälder, vorbei an dunklen Seen fahren wir zu Turids und Ole-Christians Farm. Auf dem Grundstück befinden sich mehrere Anwesen in typischen Weiß und Rot. Turid zeigt uns unseren Schlafplatz und ich bin entzückt. Wir schlafen in einer kleiner Hütte, bestehend aus einem Raum. Die Tür ist blau angestrichen und eine Lichterkette mit kleinen Lampions hängt vom Dach herab. Ein Altes Wagenrad und das weiße Fenster lassen dieses kleine Hüttchen absolut heimelig aussehen. Die Tür geht auf und vor uns steht ein großes Bett, frisch bezogen mit einer grau-rot karierten Bettwäsche. Es erinnert mich an ein weiches und warmes Holzfäller Hemd. Erschöpft fallen wir in die Federn und unsere Augenlieder schließen sich sofort.

Endlich in der Zivilisation angekommen.

« »

© 2019 18-300mm. Theme von Anders Norén.

%d Bloggern gefällt das: